Mittwoch, 27. April 2011

Hexenküche

Ich glaube, ich führe einfach mal eine neue Kategorie ein (und hab glatt "Katergorie" getippt *kicher* *schnurrieflausch*) - Hexenküche. Heute garniert mit etwas vonUebelscher Lebensweisheit, die euch eventuell vor Fehlern bewahren kann:

Nie, niemals, niemalsnicht den Löffel automatisch abschleckern, mit dem man grad Sambal Oelek für den Bulgursalat abgemessen hat. F*CK, war das scharf! o_O
(Und Randnotiz für mich: Glatte Petersilie in Zukunft weglassen, muß ich nicht dazu haben.)

Experiment heute: Mediterraner Brotsalat
Mitspieler unter anderem:



Ich weiß gar nicht, warum ich bei diesem Einkauf so komische Blicke geerntet habe?! Tse...
Jedenfalls bin ich schon gespannt, und werde euch auf dem Laufenden halten, ob Anny tatsächlich etwas schmeckt, wo sich herzhaft und süß (hier die Orange) vermischen. Bislang hab ich das eher verabscheut gemieden.

Jetzt aber erstmal das Wichtigste: Kopfschmerztabletten einwerfen und eine halbe Stunde aufs Ohr legen, um wieder einigermaßen fit zu werden. Ob das am heftigen Gewitter (das erste dieses Jahr, mit ordentlich Krachbumm, und ich konnts nicht genießen *schmoll) mit Hagel liegt, daß ich so Schädelweh hab? Hmpf.

Kommentare:

  1. Hihi, das mit dem Löffel könnte von mir sein... Gute Besserung für die Kopfschmerzen!

    AntwortenLöschen
  2. Auch nett: Chili schneiden und dann das Auge reiben. Oder mit dem Chili-Messer in den Finger schneiden :)
    Ich hoffe das Kopfweh ist weg und der Salat hat geschmeckt

    AntwortenLöschen